Dr. Geneviève Sanze jetzt im Päpstlichen Laienrat

Papst Franziskus ernannte auch weitere WiG-Freunde*

Von Antonella Ferrucci

110527 Ginetta Genevieve01 ridGeneviève Amélie Mathilde SANZE, Vertreterin für Afrika in der internationalen WiG-Kommission, war vom Anruf des Apostolischen Nuntius der Republik Elfenbeinküste überrascht, der der Zentralafrikanerin am 6. Februar die Ernennung zum Mitglied des Päpstlichen Laienrates mitteilte: „Ich hatte nicht die geringste Vorahnung und weiß noch nicht einmal exakt, was das zur Folge hat,“ gesteht die Dozentin für Wirtschaftsethik an der Kath. Universität Westafrika.

Über Skype erwischen wir sie in Abidjan vor ihrem Abflug nach Kenia, wo sie in diesen Tagen die weltweite WiG-Vollversammlung 2015 in Nairobi vorbereiten hilft. „Ich habe dem Nuntius versichert, dass ich mich nach meiner Rückkehr bei ihm melde, um alles Nötige für diese Aufgabe zu erfahren.

Als einziges afrikanisches Laienmitglied wurde Geneviève Sanze gerade wegen ihrer Rolle in der ‚Wirtschaft in Gemeinschaft‘ berufen: „Es freut mich, dass neben den anderen Aufgaben, die ich in der Fokolar-Bewegung bekleide, ich wegen der WiG berufen wurde. Es ist mir eine Freude, mich so in die Kirche einzubringen, denn schließlich habe ich mich dafür entschieden, meine Leben der Fokolar-Bewegung zu widmen und somit auch der Kirche.“

Glückwünsche kamen auch von Seiten der internat. WiG-Kommission. Luigino Bruni brachte die Freude aller auf den Punkt: „So muss die Welt Afrika kennen lernen: weise, brillant, freundlich-nüchtern, schwesterlich, gastfreundlich, zurückhaltend.

Papst Franziskus bestätigte als Präsidenten des Laienrates Stanislaw Kard. RYLKO sowie als Sekretär Msgr. Josef CLEMENS. Die neu ernannten Mitglieder des Laienrates sind:

- die Kardinäle/Erzbischöfe Christoph SCHÖNBORN, Wien; Angelo SCOLA, Mailand; John NJUE, Nairobi; Reinhard MARX*, München und Freising; Willem Jacobus EIJK, Utrecht; Luis Antonio G. TAGLE, Manila; João Braz de AVIZ*, Präfekt der Ordenskongregation; Charles Joseph CHAPUT, Philadelphia; Orani João TEMPESTA, Rio de Janeiro; auch der deutsche Franziskaner Hans Stapel*, Begründer der weltweiten „Fazenda da Esperança“-Bewegung für Drogensüchtige sowie Weihbischof Dr. Christoph Hegge*, Münster, gehören zum Team der päpstlichen Konsultatoren.

- die Laien: Dr. Yago DE LA CIERVA, Dozent für Krisenmanagement und –Kommunikation, päpstl. Universität Santa Croce, Rom; Dr. Irene EGLE LAUMENSKAITE, Religionswissenschaftlerin, Universität Vilnius; Dr. Fabrice HADJADJ, Institut für Anthropologie, Fribourg; Dr. Jocelyne KHOUEIRY, libanesische Frauenrechtlerin; Dr. Franco MIANO, Präsident der Kath. Aktion Italien (Caritas); Dr. Geneviève Amélie Mathilde SANZE, Zentralafrika, Vertreterin Afrika des internat. Sekretariats der ‘Wirtschaft in Gemeinschaft’.

Diese Website verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um die Nutzung zu erleichtern. Wenn Sie diesen Hinweis schließen, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.