Jugendliche Protagonisten in Spanien

Über die erste Schulung “Jugend und WiG” in Spanien

Von María Rodríguez

121103_Scuola_Spagna02_ridMadrid, 4. November 2012 - “Wir alle sind Unternehmer, denn wir haben ein Lebensprojekt, das mit der Wirtschaft in Gemeinschaft viel zu bieten hat”. Dies ist das Ergebnis der ersten Schulung “Jugend & Wirtschaft in Gemeinschaft” in Las Matas (Madrid) vom 1. bis 4. November. Teilgenommen haben über 50 Jugendliche zwischen 17 und 35 Jahren in verschiedenen Lebenssituationen: Studenten, Arbeitslose, Menschen in prekären Beschäftigungen. 

Wir wollen uns nicht damit zufrieden geben, dem üblichen Trend zu folgen; wir müssen umdenken, innovativ sein und bewusst, dass wir der Gesellschaft etwas zu geben haben”. So drückte es Laura aus, eine junge Studentin.

Unter prekären, unterbezahlten Beschäftigungen und Arbeitslosigkeit leiden heute mehr als 5 Millionen Menschen in Spanien, besonders die jungen, die Arbeitslosenquote bei Jugendlichen liegt bei 50%. Im heutigen Spanien präsentiert sich die Wirtschaft in Gemeinschaft als eine reale und konkrete Alternative.

Dieses Wirtschaftsmodell stellt die Person in den Mittelpunkt und führt zu Solidarität und Gemeinschaft im Kern eines Unternehmens: zwischen Angestellten und Führungskräften, mit Kunden und Lieferanten, mit Wettbewerbern... Dieses Modell wurde mit dem Anspruch gegründet, dass “niemand unter ihnen Not litt“. Dabei gibt eine Firma den dritten Teil des Unternehmensgewinns für soziale Projekte, ohne zu bevormunden: „Ich gebe Dir und Du bekommst”, sondern setzt den Akzente auf die gegenseitige Beziehung: “Ich gebe Dir, Du bekommst, aber du gibst auch“.

Die Jugendlichen haben sehr konkrete Projekte kennengelernt, wie die Stiftung eines Unternehmers aus Andalusien, der kleine Produktionsbetriebe in Bolivien finanziert. 121103_Scuola_Spagna09_rid_dxSie haben die Firma G.SC. Consulting besucht und konnten aus der Nähe beobachten, wie ein Unternehmen der Wirtschaft in Gemeinschaft agiert. Sie haben die Erfahrungsberichte zweier weiterer Betriebe gehört, ReciclaBien und Drynuts; sie haben die Leitlinien der WiG-Unternehmensführung kennengelernt, durchsetzt mit den Erfahrungen des täglichen Lebens, wie beim Unternehmer Francisco Toro, der mit Pflanzenschutzmitteln handelt: “In einer Trockenperiode rief ein Kunde an und wollte meine Produkte kaufen. Ich fuhr hin, um mit ihm zusammen die Olivenbäume anzusehen. Sie waren sehr schwach und trugen keine Früchte. So habe ich ihm gesagt, ich könnte ihm keine Mittel verkaufen. Er sah mich an und fragte: “Aber sind Sie nicht 200 km gefahren, um ein Geschäft abzuschließen? Ja, hab ich ihm geantwortet”.

Diese Zeugnisse und die praktische Erfahrung im Gründer-Workshop haben die Jugendlichen wach gerüttelt und den Wunsch geweckt, ein Unternehmen der WiG zu gründen. Ihre Ideen: eine Firma, die junge Start-up Unternehmen fördert, eine Vermittlungsagentur junge Arbeitslose, ein Bio-Weingut mit Ferien auf dem Bauernhof, eine werteorientierte Audio-/Videoproduktion usw. Alles Projekte, deren Machbarkeit untersucht wird.

Isaías Hernando, Koordinator der Schulung, fasste die Eindrücke der jungen Teilnehmer zum Abschluss zusammen: “Wir alle sind Unternehmer; auch wenn Ihr nicht alle eine Firma gründen könnt, so müsst Ihr doch ein Projekt Eures Lebens in Angriff nehmen, das Ihr wie die Wirtschaft in Gemeinschaft gestalten könnt. Die WiG ist mehr als ein Modell: sie ist ein Lebensstil in dem die Brüderlichkeit, die Gemeinschaft und gegenseitige Beziehung fundamentale Werte sind”.

Diese Schulung, voller Momente des Dialogs und der Gemeinschaft, hat gezeigt, dass die Wirtschaft in Gemeinschaft in Spanien wie in der ganzen Welt in eine neue Phase tritt, die auf die Jugend und ihren Enthusiasmus nicht verzichten kann… Auf Wiedersehen bei der nächsten internationalen Sommer School im September 2013 in Madrid: ein Treffpunkt, den Ihr Euch unbedingt merken müsst!

Zum Blog der Schulung

Besuche auch Facebook-Gruppe

Folgen Sie uns:

Rapporto Edc 2017

Rapporto Edc 2017

DOKUMENTEN HERUNTERLADEN

DOKUMENTEN HERUNTERLADEN

Le strisce di Formy!

Le strisce di Formy!

Conosci la mascotte del sito Edc?

Wer ist online

Aktuell sind 495 Gäste und keine Mitglieder online

© 2008 - 2018 Economia di Comunione (EdC) - Movimento dei Focolari
creative commons Questo/a opera è pubblicato sotto una Licenza Creative Commons . Progetto grafico: Annette Löw - webmaster@edc-online.org.

Please publish modules in offcanvas position.

Diese Website verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um die Nutzung zu erleichtern. Wenn Sie diesen Hinweis schließen, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.