Frankreich: Wochenendschulung in Wirtschaft in Gemeinschaft

Vom 11. bis 12. Februar fand in der Mariapoli Arny/Paris das reguläre Schulungswochenende der Wirtschaft in Gemeinschaft statt, mit  23 Unternehmern aus ganz Frankreich.

120211_Arny_WE_Imprenditori02_ridDiese Weekends werden seit einigen Jahren zweimal jährlich veranstaltet. Nach kurzer Begrüßung und dem Austausch von Nachrichten vertieften die Teilnehmer das Thema vom „Wort Gottes“:  Es  gebe jeder Lebenswirklichkeit Bedeutung und jeder „könne sich bekehren, um sich davon prägen zu lassen.“

Der Austausch von Erfahrungen war wie immer sehr rege, intensiv und eine gegenseitige Bereicherung.  Dann ging es in Berichten um die Kongresse der letzten Zeit (Paris, Nantes, Elsass, Poligny, Aix-en-Provence) mit insgesamt über 600 Teilnehmern und der Beteiligung von neun Wirtschaftswissenschaftlern, die ihre Forschungen zur WiG erweitern wollen.

„Wir waren alle beeindruckt von den Entwicklungen durch Gottes Hilfe“, berichtet Chantal Grevin (frz. WiG-Kommission), „und kam mehr heraus, als wir im Voraus hätten planen können. Während der Kongresse konnten wir ein starkes Interesse der Fachwelt (Ökonomen, Managementexperten und Soziologen) an der Präsentation der WiG und unseren Unternehmerzeugnissen feststellen. Wir sind mit ihnen wirklich auf eine Palette von Spezialisten gestoßen, die der WiG in Frankreich eine Dimension wissenschaftlicher Würdigung geben, die wir so noch nicht hatten.“

Prof. Luigino Bruni (WiG-Zentralkommission) konnte an zweien der Seminare teilnehmen und so einen direkten Kontakt zu diesen Experten bekommen. Das gab den Unternehmern neuen Schwung, um mit neuer Energie voranzugehen, mit seiner typischen Begeisterung hat er sie angesteckt.

Während des Weekends gab Dr. Anouk Grevin eine kurze Präsentation ihrer Management-Doktorarbeit über „Die Gabe“. Der theoretische Aspekt 120211_Arny_WE_Imprenditori03_riddieser Arbeit vermittelte den Unternehmern neue Zugänge für dieses Arbeitsfeld und für Anouk taten sich neue Perspektiven zur  Fortführung ihrer wissenschaftlichen Arbeit auf. Dieser gegenseitige Austausch bereicherte jeden Teilnehmer, gab neue Freude an der WiG und beflügelte die ganze Gruppe für den Rest des Zusammenseins.

Künftig möchte man die Unternehmererfahrungen nach verschiedenen Themenbereichen zusammenbringen: die Ausübung von Autorität, der Umgang mit Gesetzesvorgaben, die Praxis der Unentgeltlichkeit, die Zusammenarbeit mit dem „unsichtbaren Teilhaber“:  Damit das Leben der WiG-Unternehmer, begleitet vom Beitrag der Wissenschaft – wie Chiara Lubich 2001 sagte - „der Welt eine echte Denkschule anbieten kann“.

In Vorbereitung ist ein nächster „Workshop“, wo 12 junge Leute versuchen werden, ein Unternehmen im Geist der WiG zu starten (07.-15. Juli 2012 in Arny/Paris: “Young-Professional-Workshop - Neue Unternehmen ins Leben rufen”)

Folgen Sie uns:

Rapporto Edc 2017

Rapporto Edc 2017

DOKUMENTEN HERUNTERLADEN

DOKUMENTEN HERUNTERLADEN

Le strisce di Formy!

Le strisce di Formy!

Conosci la mascotte del sito Edc?

Wer ist online

Aktuell sind 653 Gäste und keine Mitglieder online

© 2008 - 2018 Economia di Comunione (EdC) - Movimento dei Focolari
creative commons Questo/a opera è pubblicato sotto una Licenza Creative Commons . Progetto grafico: Annette Löw - webmaster@edc-online.org.

Please publish modules in offcanvas position.

Diese Website verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um die Nutzung zu erleichtern. Wenn Sie diesen Hinweis schließen, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.