USA - New York City, 03/02/2012

Am 3. Februar 2012 Zusatzveranstaltung zur WiG im Rahmen der „Kommission für die soziale Entwicklung“ des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen

New York: Wirtschaft in Gemeinschaft bei der UNO-Konferenz zur Ausrottung der Armut

Logo_Onu_Edc3. Februar 2012, 12.15 Uhr
UN North Lawn Building
New York

Unter dem Titel “Die Armut beseitigen: laufende Entwicklungen bei der Wirtschaft in freier Gemeinschaft“ organisiert die Neue Gesellschaft/New Humanity (NGO-Präsenz mit allgemeinem Beraterstatus der Fokolar-Bewegung beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen ECOSOC) eine Zusatzveranstaltung im Rahmen der  50. Sitzung der UN-Kommission für soziale Entwicklung, die vom 1.-10. Februar 2012 bei den Vereinten Nationen abgehalten wird.

Diese Zusatzveranstaltung geht auf eine Initiative während der Internationalen Vollversammlung der WiG am vergangenen Mai in Brasilien zurück, möglichst die Botschaft der Jugendlichen von Sao Paolo bis zur UNO zu tragen. Dieser Vorsatz wird jetzt durch den großen Einsatz der US-amerikanischen WiG-Kommission Wirklichkeit.  Neben der Jugendbotschaft wird die besondere WiG-Erfahrung zum Sitzungsthema vorgestellt - „Die Armut beseitigen durch die Geschwisterlichkeit“. Außerdem geht es um konkrete Vorschläge zur Besteuerung des CDS-Derivathandels (mit Kreditausfallrisiken) sowie zur Finanztransaktionssteuer. Dadurch sollen sowohl die Finanzspekulation erschwert wie auch Mittel zur Staatsentschuldung und wirtschaftlichen Entwicklung freigesetzt werden. An diesem Event werden zahlreiche Jugendliche unterschiedlicher ethnischer Herkunft aus verschiedenen Regionen der USA teilnehmen, zwei in Sozialprojekte involvierte junge Leute kommen gezielt aus Burundi und aus Brasilien. Auch der ständige Beobachter des Vatikans bei der UNO, Mons. Francis A. Chullikatt wird erwartet. Die WiG-Konzepte sind in den sechs offiziellen Sprachen (Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch) auf derWebsite der UNO zu finden.

In einem Kurzbeitrag dürfen die Besteuerungsvorschläge von Derivathandel und Finanztransaktionen auch innerhalb der Plenarsitzung der Veranstaltung vorgetragen werden..

Siehe Einladung

Siehe die Vorschläge der Neuen Gesellschaft/New Humanity in … englisch, french und spanisch

Diese Website verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um die Nutzung zu erleichtern. Wenn Sie diesen Hinweis schließen, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.